0

Anderes kenne ich nicht

24,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783986970017
Sprache: Deutsch
Umfang: 200 S.
Format (T/L/B): 2.1 x 21 x 13 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Es gibt keinen Ort, der universeller ist als das kleinste Dorf: Lea ist 19 Jahre alt, hat ein Brennen im Bauch und ihr ganzes Leben in einem Dorf verbracht. Einem Dorf mit vier Straßen, einer Kirche, einem Lebensmittelladen und einem Wald, den sie nie durchquert hat. Im Schatten sitzend, sieht sie einen Mann auftauchen, der seinen Hund verloren hat, und in der Zeit, die sie für eine Zigarette braucht, erzählt sie ihm, warum die Welt gestern unterging. - Lea hat eine Schwester mit einem leeren Kopf, eine Mutter, die ebenfalls Lea heißt, und einen Vater, der nur weiß, wie man auf dem Feld arbeitet. Sie hat Javier, der nicht weiß, wie man über Liebe spricht, Catalina, ihre beste Freundin, die weint und weint und weint, und sie hat Marco, der ihr Geschenke auf der Fußmatte hinterlässt. Lea hat einen ländlichen Blick und ist Fremden gegenüber misstrauisch. Lea weiß nichts über andere Dinge, aber was sie weiß, kann sie überall gebrauchen.

Autorenportrait

Elisa Levi wurde 1994 in Madrid geboren und studierte Audiovisuelle Kommunikation und Darstellende Kunst an der Universidad Europea de Madrid sowie Dramaturgie an der Royal Academy of Dramatic Art in London. 2019 veröffentlichte sie ihren ersten Roman 'Por qué lloran las ciudades' und beteiligte sich an der Anthologie 'Ya no recuerdo qué quería ser de mayor'. Sie ist ebenfalls die Autorin des Gedichtbandes 'Perdida en un bol de cereales' (2016) und des Theaterstücks 'Ramitas en el pelo', das 2017 in Madrid uraufgeführt wurde.