0

Wie Peter Menken den Stader Schlüssel stahl.

Märchen und Sagen I

Hrsg.: Heide Koller-Duwe und Sebastian Duwe
19,50 €
(inkl. MwSt.)

Sofort Lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783876971018
Sprache: Deutsch
Umfang: 80
Auflage: 1. Auflage
Einband: Pappeinband

Beschreibung

Der Band enthält das Märchen „Der goldene Käfig“, das Martin Boyken als Kriegsgefangener in Algerien verfasste. Das illustrierte handschriftliche Original ist von den Kontrollstempeln der Lagerverwaltung, datiert auf den 15. Juni 1945, durchzogen. Die zweite Geschichte, „Wie Peter Menken den Stader Schlüssel stahl“, entstand zum Weihnachtsfest 1955. Eine Mischung aus Illustrationen und Fotos bebildert das handschriftliche Original. Diese Ausgabe wurde 2012 in einer Auflage von 999 Exemplaren hergestellt und handschriftlich nummeriert. Erstmalig wurden hier die Illustrationen des Autoren der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.  

Autorenportrait

Der Autor Martin Boyken - geboren am 1.2.1908 in Hamburg;1928 - 1934 Studium der Theologie und Philosophie; bis 1936 Studienreferendar in Hamburg; bis 1939 Lehrer an der Privatschule in Tostedt; 1940 Ernennung zum Studienassessor am Athenaeum, Stade; 1947 Studienrat am Gymnasium Athenaeum , Stade; 1955 Oberstudiendirektor am Gymnasium Andreanum, Hildesheim; von 1959 – 1972 Bürgermeister bzw. Oberbürgermeister in Hildesheim; 1974 Pensionierung als Oberstudiendirektor; verstorben am 12.9.1983 in Hildesheim

Inhalt